Dickenberg holt den Hauptpokal

 

Ehrung der Sieger des Pokalschießens / 27 Mannschaften aus 25 Vereinen nahmen teil

 

Sie sind die Sieger des Pokalschießens, das im November im Schießstand der St.-Mauritius-Schützenbruderschaft ausgetragen wurde. (Foto: Maik Visse)
Sie sind die Sieger des Pokalschießens, das im November im Schießstand der St.-Mauritius-Schützenbruderschaft ausgetragen wurde. (Foto: Maik Visse)

Der Schießwart der St.-Mauritius-Schützenbruderschaft Püsselbüren, Rainer Witte, und der Geschäftsführer, Torsten Kipp, ehrten die Sieger des Pokalschießens.

 

Dies wurde vom 3. bis 17. November im Schießstand in Püsselbüren ausgetragen. Teilgenommen hatten 27 Mannschaften aus 25 Vereinen mit rund 150 Schützen.

 

Bei den Damen gewannen der SV Goldhügel mit 197,4 Ringen, gefolgt von Hubertus Hopsten Staden mit 197,1 Ringen und dem BSV Gravenhorst mit 194,6 Ringen.

 

Den Hauptpokal des Pokalschießens der St.-Mauritius-Schützenbruderschaft gewannen die SV Dickenberg Herren 1, 201,2 Ringe, auf den zweiten Platz kam der SV Hubertus Hopsten Staden mit 201,0 Ringen und auf dem dritten Platz landete SV Eintracht Hopsten mit 200,4 Ringen.

Den Nachsatzpokal gewann BSV Zur Grünen Heide Recke mit 201,7 Ringen, auf den zweiten Platz kam SV Uffeln mit 201,6 Ringen, auf den dritten Platz kam BSV Hörstel-Dorf mit 201,3 Ringen.

 

Den Pokal der Einzelschützen erhielt Johannes Üffing vom SV St. Georg Hopsten, Bärbel Helmrich vom SV Goldhügel Damen war Zweite und Jörg Siekötter von St. Osterberg wurde Dritter.

IVZ am 22. November 2016