Siegerehrung der Mauritizus-Schützen um den Bitburger-Pokal

 

Gruppe "Terheyden" vor "Helms"

 

(Foto: Marianne Sasse)
(Foto: Marianne Sasse)

Zehn Schießgruppen hatten beim internen Wettkampf der St.-Mauritius-Schützenbruderschaft um den Bitburger-Pokal mitgemacht. Sonntagvormittag nahm Oberst Norbert Helms (Foto, l.) die Siegerehrung vor. Den ersten Platz belegt die Schießgruppe „Terheyen“ mit 199,3 Ringen. Bester Schütze der Gruppe war Robert Redder mit 50,8 Ringen. Den Siegerpokal nahm Stefan Heeke (5.v.l.) für seine Gruppe entgegen. Platz Zwei erreichte die Schießgruppe „Helms“ mit 194,0 Ringen. Bester Schütze der Gruppe war Siegfried Visse mit 49,3 Ringen. Auf den dritten Platz schoss sich die Schießgruppe „Dienstag“ mit 193,2 Ringen. Dabei war Karl Heinz Brümmer mit 50,8 Ringen der beste Schütze. Pokale gab es für alle teilnehmenden Mannschaften. Foto: Marianne Sasse

Die Ergebnisse sind --> HIER <-- zu finden!

IVZ am 28. November 2016 (Marianne Sasse)